Pasjona-Safaris & Car Hire


Based on: 3 reviews

16 Liliencronstreet - The Village Unit 11 - Eros, Windhoek Khomas Region Namibia

16 Liliencronstreet - The Village Unit 11 - Eros, Windhoek Khomas Region Namibia Windhoek Khomas Region Namibia

African Tribes in Namibia Boat Cruise and Catamaran Hiking Trails Car Rental and Breakdown Travel Agencies and Tour Operators

Pasjona-Safaris & Car Hire - NTB Member Pasjona-Safaris & Car Hire - HAN Member

About

Pasjona-Safaris & Car Hire has been booking tours and safaris throughout southern Africa since 1993. They have extensive knowledge and offer customized self drive tours as well as guided round trips at reasonable rates. They arrange saris in Namibia from Kaokoland, Ovamboland, the Caprivi Strip, the Skeleton Coast, Etosha National Park, Sossusvlei, the Kalahari and the Fish River Canyon.


Their car fleet consists of the Toyota Rav 4, Toyota Fortuner, the Toyota Double Cab and the Toyota Quantam, all have their various merits and all are suited to specific types of safaris so travellers should be sure to make the right choice.


Self-drive tours in Namibia include accommodation and meals as per itinerary, transfer from/to the International Airport, Rental car, Insurance for rental care, cool box and second spare wheel, tour description with a map and VAT and bed levy. It does not include international flights, deposit for rental car, petrol/diesel, entrance fee for parks or meals and activities not mentioned in the itinerary.


Map

Enquiry Form

Virtual Tour

QR Code

 Vcard forPasjona-Safaris & Car Hire - My Namibia

Business Product Listings

Reviews

Pasjona-Safaris & Car Hire Reviews

5 Star Rating - Pasjona-Safaris & Car Hire

Rated: 5 Stars

Gold Excellence HAN Award

Rated: Gold

Fun Factor 5
Uniqueness 5
Value For Money 5
Overall 5
Brigitte Scheid & Dagmar Räntsch & Conny von Dewitz
Rated 5 Stars

mit einem Tag Verspätung sind wir am Donnerstag wieder gut in D gelandet. Air Namibia hatte einfach den Rückflug gecancelt, weil sie wohl ein attraktiveres Angebot für die gesamte Maschine hatten. Hotel und Verpflegung waren o.k.; am nächsten Tag ging`s dann zurück; bis auf die Zusatzkosten von 59,. € für die verfallenen Bahntickets in D und 2x Wartezeit am Flughafen in Windhoek ist kein großer Schaden entstanden / für andere Mitreisende mit verfallenen Anschlussflügen war es allerdings sehr viel teurer. Also: nicht so schlimm, nur - nie wieder mit Air Namibia. Unser Urlaub war wunderschön. Es hat alles bestens funktioniert. Und wir hatten nicht einmal eine Reifenpanne. Die Lodges und das Essen waren durchgehend gut (eine Ausnehme) bis hervorragend. Spitzenreiter waren bei unserer Reise Onguma, Vingerklip und Rostock Ritz. Eher enttäuscht waren wir von Waterberg Wilderness Lodge zum Abschluss unserer Reise. Die Lage in dem grünen Tal war super – keine Frage. Aber die Atmosphäre der Lodge ist – gelinde gesagt – verbesserungsfähig. Die Häuser sind arg in die Jahre gekommen, die Metallfenster schließen nicht…, nun gut. Das relativ neu angebaute Restaurant hat die Atmosphäre eines Bahnhofs-Wartesaals. Mit wenig mehr an Mehraufwand und vor allem mehr Geschmack hätte das deutlich besser aussehen können, so auch die runtergekommene Rezeption. Das Wellblechdach als Decke – schauderhaft! Die Qualität des Essens war deutlich unter dem ansonsten hohen namibischen Standard (auch in einfacheren Lodges) und die Organisation war völlig daneben. Am zweiten Abend mussten wir darauf warten, dass alle Gäste von 3 größeren Reisegruppen vollständig eingetroffen waren / anstatt um 19.00 Uhr wurde dann mit dem Servieren des Dinner um 20.00 Uhr begonnen – die Gänge für alle gleichzeitig – wo gibt es denn so etwas? Ich verstehe, dass man aus sozialen Gründen auch unausgebildetes Personal beschäftigt (wobei alle sehr freundlich waren) und dies dann ausbildet (so der Text der Lodge) – nur war anscheinend niemand da, der wusste wie man kocht oder ein Restaurant organisiert - von wem sollten die Mitarbeiter denn etwas lernen? Zum Beispiel: Welcher Koch/Köchin käme auf die Idee, ein ansonsten geschmacksfreies Kartoffelgratin mit Scheiblettenkäse vom Frühstücksbuffet zu gratinieren oder eine Riesenschüssel mit langweiligem Rotkrautsalat zu servieren (an beiden Abenden)? Ich kann nur hoffen, dass der niedrige Standard durch einen sehr günstigen Preis gerechtfertigt war. Nicht so toll fanden wir auch die Twyfelfontein Lodge wegen des Massenbetriebs und der entsprechenden Unflexibilität (auch extrem Raucher-unfreundlich, nicht einmal im offenen Barbereich konnte man rauchen, dazu musste man draußen in der prallen Sonne stehen), aber da gibt es wohl keine bessere Alternative in der Nähe der Engravings. Also soweit o.k. Noch eine Info zur Rückmeldung für andere Gäste: die beschriebene Fahrtstrecke von Teufelskrallen-Lodge zum Namib Naukluftpark funktioniert nicht mehr. Die D 1290 nach Klein Aub wurde durch einen Farmer, über dessen Gelände die Straße führt, mit einem Elektrozaum gesperrt (muss wohl kurz vor Klein Aub gewesen sein). Wir mussten dort zurück zur B1 und dann über Rehoboth über die C 24 / hat ca. 2 Std. gekostet. Eine andere Kleinigkeit: Von Swakopmund kommend sind wir aus Richtung Khorixas an der ersten Abzweigung auf die D 2743 eingebogen; wir hätten aber die zweite Abzweigung der D 2743 zu Ugab Terrasse Lodge nehmen müssen. Der Umweg ging ca. 80 km durch viele Riviere und Farmzäune / hat 1,5 Std. an Fahrtzeit gekostet / war aber eine sehr schöne Landschaft! Dies aber nur als Rückmeldung zur Verbesserung der Beschreibung für andere, es war kein Problem. Ihnen ganz herzlichen Dank für die perfekte Organisation unserer Reise. Jederzeit empfehlen wir Pasjona gerne weiter – und haben das auch schon getan.

Brigitte Scheid & Dagmar Räntsch & Conny von Dewitz1 year ago
5
Iiyambo Shipweya
Rated 5 Stars

me and my girlfriend stayed there for two days and the experience was awesome

Iiyambo Shipweya5 years ago
5
Brigitte Scheid & Dagmar Räntsch & Conny von Dewitz
Rated 5 Stars

Liebes Pasjona-TeamWir versuchen gerade nach den vielen tollen Eindrücken und Erlebnissen wieder in Deutschland anzukommen. Die Reise war perfekt. Der Ablauf und die Unterkünfte waren ein jeder auf Ihre Art interessant und schön. Nach dem Camp in Tsauchab River hat Herr Schatz zu mir gesagt: "Einen so schönen Platz werden wir nicht mehr bekommen." Ich glaube im Camp Gecko haben wir das wieder gedacht. Wir erlebte die Reise insgesamt als abwechslungsreich und spannend und somit als sehr kurzweilig, so sind die 3 Wochen leider wie im Flug an uns vorbeigezogen. Für mich war die "Little 5 Dessert Tour" mit Chris das Highlight. Ansonsten war Swakopmund vom Ort her nicht so prickelnd, aber als Wendepunkt der Reise (von Flora zur Fauna) sehr gut geeignet. Vielen Dank für Ihre Organisation der Reise und weiterhin viel Erfolg. Wenn Sie mal wieder auf einer Messeveranstaltung in München präsentieren, informieren Sie uns bitte. Vielleicht gibt es ja die Möglichkeit, dass wir uns mal persönlich kennen lernen.Herzliche Grüsse vonWolfgang, Tina, Mirjam und Hanna Huber

Brigitte Scheid & Dagmar Räntsch & Conny von Dewitz5 years ago
5

Only My.na users can review businesses. Please register or log in to review the business.
Create a free user account and stand a chance to win great prizes.


  Join My Namibia

 

Similar Business Listings